So schützen wir Ihre Inhalte

Das Internet bietet Kreativen, ihren Communities und der Content-Industrie insgesamt enorme Möglichkeiten. Da das Web immer weiter wächst und immer schneller wird, können immer mehr Menschen eine wachsende Anzahl von Musik, Filmen, Sportereignissen und andere Unterhaltung erleben und mit anderen teilen. Leider hat sich aber nicht nur das Internet weiterentwickelt, sondern auch die Onlinepiraterie.

Google nimmt Piraterie sehr ernst. Wir entwickeln und arbeiten ständig an Programmen, Richtlinien und Technologien zur Bekämpfung von Onlinepiraterie. Hier möchten wir Ihnen zeigen, welche Maßnahmen wir zum Schutz von urheberrechtlich geschützten Inhalten ergreifen.

The internet has created huge opportunities for creators, their communities and the content industry. The scale and speed of the web allows people to watch and share more music, movies and entertainment than ever before. But, just as the internet has evolved, so has online piracy. Google takes online piracy very seriously. Below are the programs, policies and technologies we’re continuously developing to protect copyrighted content.

Wir unterstützen Rechteinhaber mit unseren Tools

Wir arbeiten mit Branchenführern in drei Schlüsselbereichen zusammen, um als Technologieunternehmen Kreative und Rechteinhaber optimal zu unterstützen.

Auf YouTube

Wir haben über 100 Millionen US-Dollar in Content ID investiert, unser bahnbrechendes Tool für die Rechteverwaltung. Content ID vergleicht hochgeladene Inhalte mit einer riesigen Datenbank von urheberrechtlich geschütztem Material. Wird ein übereinstimmender Inhalt identifiziert, hat der Rechteinhaber die Wahl diesen zu sperren, zu seinen Gunsten zu monetarisieren oder die Nutzung dieser Inhalte zu verfolgen und Statistiken hierüber zu erhalten.

YT_end_v2

Bei Google Play

Apps, die gegen das Urheberrecht verstoßen und versuchen, illegales Streaming zu fördern, sind gemäß unseren Richtlinien verboten. Ebenso verboten sind Apps, die Nutzer dadurch zu täuschen versuchen, dass sie sich als andere Apps ausgeben. Kreative und Rechteinhaber können uns auch über Inhalte bei Google Play informieren, die ihre Rechte verletzen. Gerade diese Kombination ist besonders effektiv. Im Jahr 2017 haben wir mehr als 250.000 Apps entfernt, die gegen unsere Richtlinien verstoßen haben.

Wir machen Piraterie unrentabel

Wir helfen dabei, gestohlene Inhalte weniger profitabel zu machen, indem wir sie von Werbeeinnahmen abschneiden. Wir haben über 91.000 Domains aus unserem Werbenetzwerk entfernt, die Urheberrechtsverletzungen enthielten. Die meisten wurden von unserem proaktiven Screeningprozess erfasst, bevor sie mit einer einzigen Werbeanzeige Geld verdienen konnten.

Pirate_end

Wir erleichtern den Zugang zu rechtmäßigen Inhalten

Raubkopierte Inhalte sind weniger attraktiv, wenn die rechtmäßigen Optionen leicht zu finden sind. Wir verbessern die Google-Suche fortwährend, damit Nutzer schnell authentische Inhaltsquellen – wie legale Streamingoptionen oder Spielzeiten des örtlichen Kinos – finden und aufrufen können.

Wir bieten Kreativen und Rechteinhabern außerdem die Möglichkeit, ihre Inhalte über YouTube und den Play Store 1,5 Milliarden Nutzern weltweit zugänglich zu machen und zu monetarisieren.

Promo_end

Stark durch Kooperation

Wir arbeiten mit Rechteinhabern und Branchenverbänden zusammen, um die Sicherheit zu erhöhen und zu verhindern, dass Piraten Inhalte über Google Drive streamen. Um das zu erreichen, sind Daten von externen Partnern entscheidend und ihre Bedürfnisse und die Ergebnisse aus der Analyse dieser Daten sind uns besonders wichtig. Ein neues Entwicklerteam wurde speziell dafür aufgestellt, den Missbrauch von Google Drive zu bekämpfen. Als Folge dieser Maßnahmen ist missbräuchliches Streaming schon erheblich zurückgegangen.

Drive_end

Wir unterstützen Kreative und Rechteinhaber

Wir setzen uns dafür ein, dass diejenigen, die Onlineinhalte erstellen, sowie die Kreativbranche online erfolgreich sind. So sorgen wir beispielsweise dafür, dass Rechteinhaber mithilfe von Google-Produkten mehr Umsatz als je zuvor generieren.

verdienen Entwickler jedes Jahr seit 2014 auf

Google Play


verdiente die Musikindustrie bis heute auf

YouTube


verdienten Rechteinhaber in den letzten fünf Jahren durch

Content ID

Tools und Ressourcen

Rechteinhaber und Kreative sind immer bestrebt, ihren Fans interessante Inhalte zu bieten. Um sie beim Schutz von urheberrechtlich geschützten Inhalten zu unterstützen, haben wir daher umfangreiche Ressourcen erstellt. So sorgen wir gemeinsam dafür, dass Inhalte geschützt werden, und bekämpfen Piraterie.